Außergerichtlicher Vergleich

Das wichtigste ist bei einem außergerichtlichen Vergleich ist, einen guten Draht zum Gläubiger zu bekommen. Denn es besteht die Möglichkeit über Verhandlung einen Plan zu erstellen. Damit würde der Insolvenzantrag nicht erforderlich. Denn der Gläubiger hat normalerweise ein Interesse, ihren Insolvenzantrag zu vermeiden, denn das bedeutet den Totalverlust seiner Forderung.

Als erstes müssen die Schulden und alle Gläubiger und eventuell deren Vertreter ermittelt werden. Möglicherweise kennen sie auch nicht alle Ihre Gläubiger, da Forderungen abgetreten oder verkauft wurden. Aber es muss ein vollständiges Verzeichnis aller Gläubiger und deren Vertreter ermittelt werden. Denn dann kann man einen Schuldenbereinigungsplan erstellen und den der Gläubiger vorlegen. Je nach dem, wie die Gläubiger reagieren, kann man weitere Schritte planen. Wenn der vorgelegte Zahlungsplan von einem Gläubiger abgelehnt wurde, ist der der Plan insgesamt gescheitert und der Insolvenzantrag unausweichlich.

Ich verstehe sehr gut, dass man manchmal verzweifelt war und man die Post nicht mehr öffnen wollte. Ich helfe Ihnen wieder den Überblick zu bekommen.

Büroservice mit Schwerpunkt Schuldnerberatung in Viersen. Selbstverständlich bin ich aber auch in der Region Krefeld Mönchengladbach, Neuss und auch in ganz NRW für Sie im Einsatz